Sonne * Sommer * Sommer-Lager

Die Ferienzeit beginnt und mit ihr auch die Zeit unserer Kinder- und Jugendfreizeiten.

Die KJR (Kath. Jugend Rottweil) fährt am Sa 30.07. in ihr Zeltlager nach Vorarlberg/Österreich. 90 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene verbringen ihre 15 –tägige Jugendfreizeit im Großen Walsertal und freuen sich schon riesig auf die Gemeinschaft, auf Unternehmungen und jede Menge Spaß.

Die KJH (Kath. Jugend Hausen) wird am  So 31.07. im Gemeindegottesdienst in ihr lange geplantes Sommerlager gesendet. 43 Kinder und 25 Jugendliche und junge Erwachsene werden ihr bekanntes Ferienlager-Haus in der Schweiz für 12 Tage und Nächte belagern und beleben. Die Jugendleiter*innen haben ein spannendes Programm vorbereitet. Die Vorfreude ist mega!

Die Mini-Freizeit AC (Auferstehung Christi) startet dieses Jahr am 29.08. und fährt ins bayrische Prackenbach. Die 22 Teilnehmer*innen und 6 Leiter*innen lassen sich am Montagmorgen senden in eine unbeschwerte Freizeit in der Gemeinschaftserlebnisse, viele viele Spiele und Zeit für Persönliches garantiert werden.

HIER GIBT ES NOCH LAST MINUTE PLÄTZE!

Anfragen über das Pfarramt Auferstehung Christi oder Infos:  https://se-rottweil-hausen-neukirch.de/termin/minifreizeit-ac

Wenn Sie diese Zeilen lesen sind vielerorts die Koffer gepackt und die Spannung ist groß und es ist fast nicht mehr zu erwarten, dass es jetzt ENDLICH losgeht!

Jede dieser Kinder- und Jugendfreizeiten wird von ehrenamtlichen Jugendleiter*innen selbständig vorbereitet, durchgeführt und nachbereitet. Das ist jeweils ein riesiges und großartiges Engagement, was die jungen Menschen für Kinder und Jugendliche leisten!!! Die leuchtenden Kinderaugen und das wachsende Vertrauen der Kinder zu ihren Leiter*innen sind ein unmittelbarer Dank dafür.

Die Kirchengemeinden danken den Jugendlichen sehr für ihren großartigen Dienst, der mit nichts zu überbieten ist. Auf jedem Ferienlager wird Kirche gelebt: im füreinander Dasein, miteinander feiern und in den gemeinsamen wie auch einsamen Gebeten und Liedern, bei Morgenimpulsen, Abendrunden und Gottesdiensten. Kinder und Jugendliche erleben und gestalten so eine Kirche, die jedes Jahr einmalig ist.

Die Kirchengemeinden unterstützen ihre Fahrten finanziell und vor allem mit ihren Gebeten und besten Wünschen für eine erlebnisreiche Zeit und gesunde und gesegnete Heimkehr.

Sigrun Mei, Gemeindereferentin