Quempas-Singen setzt den Sternsingern die Krone auf

Seniorennachmittag im Kapuziner

„KOMM“ – Alltagsexerzitien in der Fastenzeit

Das Friedenslicht von Bethlehem kommt in die Kirchen

Von Berthold Hildebrand

Die Aktion Friedenslicht wurde vom ORF im Jahr 1986 gegründet. Seither wird das Licht jedes Jahr in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem von einem Kind entzündet. In diesem Jahr kommt dem Friedenlicht eine ganz besondere Bedeutung zu. In Deutschland ist die Aussendung seit vielen Jahren eine Gemeinschaftsaktion der Ringverbände der Pfadfinderinnen und Pfadfinder Deutschlands. Das Friedenslicht wird mit dem Flugzeug in einer Speziallampe von Betlehem nach Wien transportiert. Von dort brachten es Pfadfinderinnen und Pfadfinder am 3. Advent mit der Bahn nach Deutschland. Über München, Ulm und Stuttgart wird es nun auch in Rottweil ankommen und brennt ab dem 4. Adventsonntag bis zum Neuen Jahr im Heilig-Kreuz Münster an den Treppenstufen des Altars. Ferner steht das Friedenslicht in der Auferstehung-Christi Kirche, der Ruhe-Christi Kirche, in Sankt Maria Hausen und Peter und Paul Neukirch.
Es soll möglichst viele Menschen erreichen. Wer das Licht mit nach Hause nehmen möchte, sollte eine Kerze in einer winddichten Laterne mitbringen.

 

 

Das Friedenslicht von Bethlehem
Foto: Berthold Hildebrand

Seniorennachmittag Adventsfeier

Mitarbeiterversammlung der Katholischen Kindergärten

Zahlreiche Ehrungen ausgesprochen – Fachkräfte fehlen

Von Berthold Hildebrand

Die 150 Erzieherinnen, Kinderpflegerinnen, Pädagogischen Fachkräfte und Verwaltungsangestellten der Katholischen Kindergärten aus Rottweil und den Ortsteilen haben sich wieder zur jährlichen Mitarbeiterversammlung im Gemeindehaus Adolph Kolping getroffen.

Mit der Trägerschaft von zehn Kindergärten nimmt die katholische Gesamtkirchengemeinde Rottweil ihren pastoralen Auftrag und ihre gesellschaftliche Verpflichtung wahr. Diese Einrichtungen mit ihren derzeit 41 Gruppen sind Orte der Begegnung und der Gemeinschaft. Kinder und Familien aller Glaubensrichtungen seien dort willkommen. Durch das Vorbild der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen würden die Kinder  durch den gelebten christlichen Glauben in Wort und Tat die Botschaft Jesu erfahren. Die Kindergärten seien, durch kontinuierlich stattfindende LeiterInnentreffen oder durch regelmäßige Zusammenkünfte aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, gut vernetzt. Zu Beginn dieser Mitarbeiterversammlung wurden 27 Fachkräfte aus dem Bereich des Sozial- und Erziehungsdienstes für die lange Treue und Verbundenheit mit den Einrichtungen von Gesamtkirchenpfleger Andreas Schmötzer geehrt.

Für 5 Jahre: Nawrath Ilona, Hizar Sanele, Ernst Katrin, Martin Kim-Lena, Mayer Jessica, Trabi Michaela, Wilkens Jessica, Strauß Sarah, Rutz Nicole, Aratinova Mariya, De Franceschi Patricia, Motz Sarah, Spengler Melanie, Wilde Luisa, Birk Jolanda.

10 Jahre: Herrmann Jutta, Lichtner Natalja, Merz Ulrike.

15 Jahre: Hirte Beate, Bick Ingrid, Schwenke Sabrina, Stern Anne-Sophie, Dannecker Sabine.

20 Jahre : Koch Olga.

25 Jahre: Meißner Irene

30 Jahre: Pfundstein Andrea, Pfaff Olga.

35 Jahre: Christmann Susanne, Mink Claudia.

Die anwesenden Geehrten stellten sich zu einem Gruppenbild auf

Foto: Berthold Hildebrand

Die anschließenden Tagesordnungspunkte waren nicht öffentlich. Eines aber dürfe man laut und deutlich Jahr für Jahr weitersagen: es fehlen für diesen schönen Beruf Fachkräfte, heute und erst recht in Zukunft. Auskunft für Interessierte gibt es zum Beispiel in der  Edith-Stein Schule, der Katholischen Fachschule für Sozialpädagogik in Rottweil. Sie bietet die klassische und die praxisintegrierte Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher mit staatlicher Anerkennung. Praktikanten und Praktikantinnen absolvieren dann gerne in den Kindergärten der Gesamtkirchengemeinde ihre Ausbildung und bereichern die Teams. Praxisintegrierte Erzieherausbildung sowie Erzieherausbildung in Teilzeitform bietet auch die Nell Breuning Schule in Rottweil.

 

 

 

Italiener sind ab 1. Advent im Heilig-Kreuz Münster

(hil) Wie bereits mitgeteilt, wird die Kapellenkirche ab dem 1. Adventsonntag nicht mehr beheizt. Alle Gottesdienste werden ins Münster verlegt. Deshalb feiert die italienische Gemeinde “Sacro Cuore di Gesù” die Sonntagsgottesdienste ab 1. Advent,  27.11. 2022, jeweils ab 11.00 Uhr im Heilig Kreuz Münster.

Carissimi fedeli, la comunità cattolica italiana “Sacro Cuore di Gesù” celebrerà, per tutto il periodo invernale, la santa messa della domenica a partire dal 27.11.2022 ore 11.00 nel Heilig Kreuz Münster 78628 Rottweil, Münsterplatz.